Vollautomatische Fügeanlage

ohne taktgebundenes Personal

ReferenzenVollautomatische Fügeanlage

Die Fügeanlage vereint Prinzipien einer modernen Lagerhaltung mit automatischer Bauteilbereitstellung und bauteilspezifischen Fügeverfahren. Dabei gibt es über Fördertechnik einen Austausch zwischen Pufferplätzen von Sonderladungsträgern (SLT) mit Halbteilen und einer Entnahme aus dem SLT per Roboter. Auf dem Bauteil werden mehrere Bolzen aufgeschweißt. Dies erfolgt mit einer Prozessüberwachung auf Vorhandensein, Positionsüberwachung, Einsinkweg-Überwachung und Auswertung der Schweißparameter. Anschließend werden die fertig geschweißten Teile wieder vom Roboter abgestapelt.

Ein interner Puffer stellt ein Weiterproduzieren bei SLT-Wechsel sicher. Das flexible Wechselsystem ermöglicht die Implementierung bauteilspezifischer Greifer und bleibt dabei nachrüstbar für weitere Bauteilderivate.

Projektdetails

Jahr: 2019

Umfang:

  • 3 Roboter
  • 1 Buckelmaschine
  • automatische Schraubenzuführung
  • Behältermanagement für Entnahme der Rohteile und Abstapeln der Fertigteile
Weitere Referenzen

Hier geht es zurück zur Übersicht.

error: Content is protected !!